Bundeswettbewerb Mathematik

  • Drucken

Der Bundeswettbewerb Mathematik ist ein mathematischer Schülerwettbewerb für alle an Mathematik Interessierten. Er besteht aus zwei Hausaufgabenrunden und einer abschließenden dritten Runde, die aus einem mathematischen Fachgespräch besteht.

In den beiden Hausaufgabenrunden werden jeweils vier Aufgaben aus unterschiedlichen Bereichen der Elementarmathematik (Geometrie, Kombinatorik, Zahlentheorie, Algebra) gestellt, die in der zweiten Runde deutlich anspruchsvoller sind als in der ersten. Sie müssen jeweils in ca. zwei Monaten in Hausarbeit selbstständig gelöst und schriftlich ausgearbeitet werden.

In der dritten Runde, auch Kolloquium genannt, geht es nicht mehr um das Lösen von Aufgaben. Hier führt jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin ein knapp einstündiges Fachgespräch mit je einem Mathematiker bzw. einer Mathematikerin aus Universität und Schule. Auf der Basis dieser Gespräche werden die Bundessieger/innen ausgewählt.

Der Bundeswettbewerb startet in jedem Jahr im Dezember und richtet sich aufgrund der Anforderung hauptsächlich an die Klassenstufen 10 - 13.

(Auszüge aus der Homepage des Bundeswettbewerb Mathematik)

Wenn du am Bundeswettbewerb Mathematik teilnehmen willst, wende dich an deinen Mathematiklehrer.

Mehr Informationen findest du auf der Homepage des Bundeswettbewerb Mathematik.