Leitbild

  • Drucken

1 Leitbild

Junge Menschen wirken eigenverantwortlich und zugleich gemeinschaftlich mit allen am Bildungs- und Erziehungsprozess Beteiligten in einer Atmosphäre gegenseitiger Wertschätzung darauf hin, eine selbstbewusste Persönlichkeit zu entwickeln und unsere Gesellschaft konstruktiv und kritisch mitzugestalten.

1.1 eigenverantwortlich


Wir fördern das Bewusstsein, für das eigene Reden, Handeln und Unterlassen die Verantwortung zu tragen.

Wir erwarten von Schülerinnen und Schülern genauso wie von Lehrerinnen und Lehrern Aufgeschlossenheit und die Bereitschaft, sich für den Lernerfolg gemeinsam anzustrengen.

Unsere eigenen Interessen helfen uns dabei, Initiative zu ergreifen und Verantwortung zu übernehmen.

Wir ermöglichen allen die Mitwirkung bei der Planung und Ausgestaltung unserer gemeinsamen Tätigkeiten.

An den notwendigen Entscheidungen sind wir individuell beteiligt. Wir tragen sie solidarisch.

Unsere Erfolgserlebnisse begründen ein Arbeitsumfeld hoher Motiviertheit, das die Selbstständigkeit fördert.


1.2 selbstbewusste Persönlichkeit


Junge Menschen sollen in unserer Schule die Möglichkeit haben, sich zu einer ausgeglichenen und selbstbewussten Person mit individuellem Charakter zu entwickeln.

Körper, Geist und Seele sollen möglichst ausgewogen gefordert und unterstützt werden. Fähigkeiten und Begabungen erfahren dabei eine besondere Wertschätzung.

Neben dem klassischen Lehrauftrag widmen wir uns auch der Stärkung der Persönlichkeit in Individualität, Urteilsvermögen und sozialer Kompetenz.


1.3 Wertschätzung

Unter gegenseitiger Wertschätzung verstehen wir Respekt vor der Persönlichkeit unseres Gegenüber,

Höflichkeit im Umgang miteinander und Ehrlichkeit in Bezug auf die Offenlegung der Absichten, die wir verfolgen.

Im Hinblick auf unser Bemühen um ständige Verbesserung spielen dabei aktive und passive Kritikfähigkeit eine besondere Rolle.

Vor diesem Hintergrund soll Kommunikation immer sachlich, konstruktiv und ohne Verletzung der Persönlichkeit erfolgen.

Wünsche und Kritik sollen jederzeit begründet und in eigenem Namen vorgebracht werden.

Folgende Begriffe haben wir noch nicht weiter interpretiert. Sie sind entweder in anderen Erklärungen vorhanden oder schlicht nicht kurz erläuterbar (gemeinschaftlich, Bildungs- und Erziehungsprozess, konstruktiv, kritisch)