Ordnung und Sauberkeit

  • Drucken

Gymnasium Salzhausen                    Stand 19.07.2012

„Ordnung und Sauberkeit in der Schule“

 

  • Unsere Schule möchte allen am Schulleben Beteiligten eine angenehme Arbeits- und Lernatmosphäre bieten. Dazu gehört auch eine gepflegte Schulanlage. Verantwortlich für die Ordnung und Sauberkeit ist jeder von uns.
  • Entsprechende Dienste werden am Anfang des Schuljahres vereinbart.

 

Klassenräume:

  • Am Anfang des Schuljahres legen die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern für den gesamten Zeitraum zwei Schülerinnen oder Schüler       pro Woche als Ordnungsdienst fest; gleichzeitig wird für den Fall von Krankheit eine Vertretung benannt. Diese Schülerinnen und Schüler werden in einer im Klassenbuch klebenden Liste eingetragen. Eine laminierte Kopie dieser Liste wird im Klassenraum ausgehängt.
  • Der Ordnungsdienst bleibt während der großen Pausen im Klassenraum, schaltet die Beleuchtung aus, fegt bei Bedarf den Klassenraum kurz durch, sammelt im Bereich vor der Klasse Müll auf und hängt ggf. Jacken auf, säubert die Tafel, lüftet, bringt in den Müll-Pausen den Müll weg, fegt auch in den Fachräumen und besonders gründlich am Ende des Unterrichtstages. Nach Erledigung der Aufgaben darf der Ordnungsdienst den Raum verlassen.
  • Die Aufsicht führenden Lehrkräfte achten auf die Sauberkeit in den Klassentrakten und unterstützen die Ordnungsdienste.

 

Kurs- und Fachräume:

  • Nach jeder Doppelstunde werden die Stühle hochgestellt, die Tafel wird gewischt und bei Bedarf der Raum gefegt.
  • In den Müllpausen am Dienstag und Donnerstag sorgt der Kurs für die Entleerung der Mülleimer.
  • Die Planung dieser Dienste übernimmt die Kurslehrerin oder der Kurslehrer.
  • Auch in den Umkleideräumen ist für Ordnung zu sorgen.

 

Gemeinschaftlich genutzte Flächen:

  • Die Flächen werden stets von bestimmten Jahrgängen vom Müll befreit. Hierfür hält der Hausmeister geeignetes Gerät bereit.
  • Bei Vierzügigkeit entfällt auf eine Klasse etwa ein Vierteljahr. Zeitspannen: Sommerferien bis Herbstferien, Herbstferien bis Weihnachtsferien, Weihnachtsferien bis Osterferien, Osterferien bis Sommerferien.
  • Am Anfang des Schuljahres legen die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer und Schülerinnen und Schüler für den gesamten Zeitraum zwei Schülerinnen oder Schüler pro Woche auch für diesen Ordnungsdienst fest; gleichzeitig wird für den Fall von Krankheit eine Vertretung benannt.

 

  • Klasse 6:             Außenbereich hinteres Gelände (1. und 2. Pause)

 

  • Klasse 7:             Treppenhäuser, Forum oben und Bibliotheksflur (1.und 2. Pause)

 

  • Klasse 8:             Forum (gegen Ende der 1. und 2. Pause)

 

  • Klasse 9:             Sondereinsätze, wie z.B. Weihnachtsfeier, Projektwoche, Schulfest

 

  • Klasse 10:             Außenbereich vor dem Gebäude und Fahrradständer (in der 2. großen Pause und in der Mittagspause)

 

  • Kursstufe 11/12: Oberstufenraum, Raum 211 und Anbau. Die Einteilung der Dienste erfolgt durch die Jahrgangssprecher.